Schüler Eltern Lehrer Mediation am ASG

Übergabe der DELF-Zertifikate in festlichem Rahmen

Wenn über 70 Schülerinnen und Schülern ein Fremdsprachenzertifikat verliehen werden kann, ist dies etwas ganz Besonderes. Grund genug, dies mit einer Feierstunde zu verbinden. Und so kamen am 26.1.2012 zahlreiche Schüler, Eltern und Lehrer in der Aula das Albert-Schweitzer-Gymnasiums Dillingen zusammen, um diese Leistung zu würdigen. Von der Klassenstufe 5 bis 11 waren fleißige Liebhaber der französischen Sprache angetreten, um aus den Händen des neuen Schulleiters, Stefan Schmitt, ihre Urkunden entgegenzunehmen.

Gegenseitiges Verständnis und Zusammenarbeit, das sind die Dinge, die Sprachen und Musik miteinander verbinden. Was läge also näher, als den lange geplanten Kammermusikabend mit der Zertifikateübergabe zu verbinden? Die Schülerinnen und Schüler, die neben der Schule viel Zeit und Mühe in das Erlernen eines Instruments investieren, erhalten so eine Plattform, um ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten unter Beweis und in den Dienst der Schulgemeinschaft zu stellen. Begeistert lauschte das Publikum den „Streichhölzern“, einer Streichergruppe aus den Klassenstufen 5 und 6. Diesen Schülerinnen und Schülern stellt der Schulverein Geigen für ein Jahr zur Verfügung,  so dass zunächst kein eigenes Instrument erworben werden muss. Pablo Hubertus und Moritz Rath stellten im anschließenden Streichtrio unter Beweis, wie weit man mit guter Förderung durch privaten Geigenunterricht, Fleiß, Ausdauer und Liebe zum Instrument schon in jungen Jahren kommen kann.

Das musikalische Spektrum des Abends reichte von Klassik über Jazz bis hin zu Pop; das Klavier war ebenso vertreten wie die Geige, die Gitarre oder der Gesang. Zu wahren Begeisterungsstürmen führten die Darbietungen von Sophia Kockler (Klavier), Pierre und Pablo Hubertus (Gitarre und Violine), Nicolai Kolbusch (Klavier), Louisa Gerhard (Violine) und Johannes Hein (Klavier). Auch die Vorführungen von Jennyfer Freydag (Klavier) und Anna Schäfer (ebenfalls Klavier) ernteten stürmischen Beifall. Zum Höhepunkt und Abschluss des Konzerts erklang der Titel „Someone like you“ von Adèle, meisterhaft präsentiert von Julia Bernardy, Johanna Mosbach und Michael Lehnhof.

Wie immer gilt ein besonderer Dank den Lehrkräften, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre: Herrn Wandernoth, Herrn Martin und Frau Vogin gebührt Dank für die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die DELF-Prüfung. Die Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs Musik haben durch ihren Einsatz für einen unvergesslichen Kammermusikabend gesorgt. So entstand ein würdiger Rahmen zur Ehrung der Schülerinnen und Schüler mit besonderen Leistungen im Fach Französisch. Dass dies kein Selbstzweck ist, erfuhren die Anwesenden von Schulleiter Schmitt: „Wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung berichtet, benötigt im Durchschnitt jeder fünfte Erwerbstätige in Europa eine Fremdsprache am Arbeitsplatz. Französisch und Spanisch gelten als die zwei wichtigsten Fremdsprachen nach Englisch. Von daher freut es mich besonders, dass viele Schülerinnen und Schüler durch den Erwerb des Fremdsprachenzertifikats DELF auf verschiedenen Anspruchsebenen ihren Fleiß und ihre Kompetenz im Bereich des Französischen unter Beweis gestellt haben.“