Schüler Eltern Lehrer Mediation am ASG

Interview: Sanitäter im Einsatz

Reporter: Wie wird man Sanitäter?

Sanitäter: Nachdem man sich im Sekretariat angemeldet hat, belegt man eine neunstündige Ausbildung mit Hilfe eines Sanitäters vom Rotem Kreuz und Herrn Hoffmann.

 Reporter: Welche Aufgaben muss man bei dieser Ausbildung leisten?

 Sanitäter: Teil dieser Aufgabe ist der Erste-Hilfe-Kurs, mit dem man bei guter Ausführung den Erste-Hilfe-Schein erhält. Außerdem lernt man, wie man im Falle eines Notfalls beispielsweise einen Motorrad Helm auszieht oder wie man eine Herz-Lungen-Massage durchführt.

 Reporter: Wie wird man innerhalb der Stunden über Unfälle informiert?

Sanitäter: Momentan werden sie leider nicht informiert, da dies die 1. Generation ist. (Anmerkung der Redaktion: mittlerweile wurde ein Alarmierungssystem eingerichtet., das bereits erfolgreich angewendet wird) Sie kontrollieren nur die Verbandskästen, weil alles noch am Aufbauen ist. Aber natürlich sind die Sanitäter auch an Veranstaltungen, wie z.B. dem Tag der offen Tür oder am Schulfest, im Einsatz. Dabei  sind sie immer über Funkgeräte miteinander verbunden.

 Reporter: Wie viele Schulsanitäter seid ihr?

 Sanitäter: Gerade sind wir 7 Schüler, aber wir sind noch auf der Suche. Also wenn jemand Interesse hat, einfach melden.

 Reporter: Wo bewahrt ihr eure Ausrüstung auf?

 Sanitäter: In beiden Schulen gibt es jeweils einen Schrank, dazu einen Sanitätsraum. In dessen Schränken findet man Verbandszeug.

 Reporter: Beansprucht das Hobby viel Zeit?

 Sanitäter: Momentan 1-2 Mal samstags in der Sporthalle oder 7-8h montags in einem der beiden Sanitätssäle.

 Reporter: Was stellt ihr euch für die Zukunft vor?

 Sanitäter: Wir wollen Pausendienste einführen. Immer 2 Schüler in einer Pause sollen bei Notfällen sofort eingreifen können.

 Reporter: Danke für das Gespräch!

 

Falls ihr am Sanitätsdienst Gefallen gefunden habt,  meldet euch beim Sekretariat an oder sprecht einfach Herrn Hoffmann an.