Schüler Eltern Lehrer Mediation am ASG

Mathe-Zirkel unterwegs in Trier

Matheausstellung

Wir waren am 22.3.19 in Trier auf einer Matheausstellung der Universität Trier. Nach einer 45-minütigen Busfahrt waren wir in Trier. Die 6E2 und die Mathe-Zirkel AG wurde in zwei Gruppen eingeteilt. Im ersten Raum war die riesengroße Seifenblase. Man musste an einem Seil ziehen und dann wurde man von einer großen Seifenblase umhüllt. Dann konnte man noch viele mathematische, schwere Aufgaben lösen z.B.: Mühle spielen, den Geburtstag aus über 1 mio. Nachkommastellen von Pi herausfinden, man musste würfeln, dann die Zahl im Computer eingeben und dann wurde ein Takt von einem Satz von Mozart gespielt,… usw. Nach einer Stunde haben wir dann die Räume gewechselt. Im anderen Raum waren drei Spiegel zusammen zu einem Dreieck gestellt, und man konnte dann in dieses Dreieck reingehen und sich fast unendlich mal sehen. Dann waren da noch acht Glühbirnen: das Ziel war, dass man alle Glühbirnen an und wieder ausbekam. Es gab noch einen Computer, der dir am Bildschirm angezeigt hat, wie du auf einem Zahlenstrahl gehen musstest. Wenn du nah am Computer warst, ging der Strich hoch, wenn du weiter weg warst, ging der Strich runter. Es gab auch noch ein Holzbrett, bei dem man mit einer Schnur Formen auf dem Holzbrett nachspannen musste. Ebenfalls gab es viele Sachen, wo man Sachen verbinden konnte oder Sachen zusammensetzen, bauen oder spiegeln konnte. Nach einer weiteren Stunde mussten wir uns leider fertig machen, denn 10 min später kann der Bus. Um 12.50 kamen wir dann in der Schule an.

 

Wir fanden den Tag toll und hoffen, dass wir so etwas bald wiederholen können.

Ein Bericht von Jule, 6E2

Image X of Y | « Zurück | Weiter »