Schüler Eltern Lehrer Mediation am ASG

Schulsanitätsdienst bekommt neues Alarmsystem

Dillingen/Saar. In der Schule gehören Verletzungen, z. B. durch einen Sturz beim Spiel oder dergleichen, zum Alltag. In diesen Fällen wird der Schulsanitätsdienst benötigt. Nachdem der Schulsanitätsdienst nun schon seit über einem Jahr erfolgreich medizinische Notfälle am Albert-Schweitzer-Gymnasium versorgt, war es bislang immer schwer, die Sanitäter im Einsatzfall zu informieren, weil diese in unterschiedlichen Klassenstufen sind. Das erschwerte die Sache enorm. Deswegen wurde ein neues Alarmierungssystem eingeführt. Das Programm ist eine Software zur digitalen Alarmierung von BOS-Einheiten und nennt sich „DIVERA 24/7®“. Jede Schulsanitäterin, jeder Schulsanitäter hat die App des Programms auf seinem Smartphone installiert, welches dann im Einsatzfall ein lautes akustisches Signal von sich gibt.

Wenn ein Unfall geschehen ist, wenden sich Schüler oder Lehrer an das Sekretariat, von wo aus der Schulsanitätsdienst alarmiert werden kann.

Das Alarmierungssystem wurde durch einen unserer Schulsanitäter an einem Freitagnachmittag in den Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Haustadt vorgestellt.

Zudem hat das System die Vorteile, dass der Sanitäter direkt sehen kann, was passiert ist, wo sich der Einsatz befindet und welche Sanitäter am schnellsten am Einsatzort sein können, um zu vermeiden, dass zu viele Schülerinnen und Schüler des Sanitätsdienstes zu einem Einsatz ausrücken und somit den Unterricht ausfallen lassen müssen.

Abschließend ist zu sagen, dass die gesamte Schulgemeinschaft das neue Alarmierungssystem begrüßt, da das System den Alltag der Schülerinnen und Schüler sowie des Schulsanitätsdienstes sehr erleichtert, da nun noch schneller und koordinierter im Notfall Erste Hilfe geleistet werden kann.