Schüler Eltern Lehrer Mediation am ASG

Lernen, Konflikte zu vermeiden: Lions Quest

Lions Quest ist das Förderprogramm der deutschen Lions zur Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen im Altern von 10 - 15 Jahren.

Die Umsetzung von Lions Quest an unserer Schule: 

Etwa ein Viertel unserer Kolleginnen und Kollegen haben sich anfangs mit Unterstützung und Finanzierung durch den Lions Club Saarlouis und seit 2009 durch unser Lehrerfortbilungsinstitut (LPM) in einem dreitägigen Seminar im Einsatz des Lions-Quest Förderprogrammes ausgebildet. 

Das generelle Ziel dieses Programmes

ist die Vermittlung von Lebenskompetenzen als wirksame Vorbeugung gegen Suchtgefährdung und Reduzierung der Gewaltbereitschaft. 

Das Programm will den Schüler/innen folgendes bieten:

Es stärkt das Selbstwertgefühl, das Selbstvertrauen und die Selbstdisziplin. 

  • Es verbessert den bewussten und angemessenen Umgang mit den eigenen Gefühlen der Jugendlichen und mit den Gefühlen anderer. 
  • Es unterstützt die Ausbildung des Erkennens von Problemen durch die Jugendlichen und ihres Urteilsvermögens. 
  • Es schärft die Entschlusskraft und Entscheidungsfreudigkeit der Jugendlichen bis hin zum Neinsagen in kritischen und gefährlichen Situationen. 
  • Es unterstützt Offenheit, Ehrlichkeit und Toleranz. 
  • Es hilft eigene Werte und Ziele zu finden. Es hilft Gemeinschaftssinn in der Klasse zu entwickeln.

Darüber hinaus will das Programm bewirken,

  • dass sich das Verhältnis der Jugendlichen zu ihren Eltern spürbar verbessert, 
  • dass die Heranwachsenden ihren Eltern über den neuen Unterricht berichten und mit ihnen über ihre Probleme reden, 
  • dass die Schulleistungen erkennbar verbessert werden, und dass die Jugendlichen Spaß am Lernen haben. 

Neben der Ausbildung stellt LIONS-QUEST ein Lehrer-Methodenhanduch für den Unterricht mit einer Sammlung von Kommunikations- und Aktivierungsspielen, ein Schülerarbeitsheft und ein Elternbegleitheft zur Verfügung. 

Ein Schwerpunkt ist die aktive Mitarbeit der Eltern. Sie sollen von Anbeginn gemeinsam mit den Lehrkräften den Entwicklungsprozess der Heranwachsenden mitgestalten.